Türchen 3: Theater bei der Deutschen Bahn

Bei der Deutschen Bahn gibt es Theater. Nicht (nur) mit der Gewerkschaft, sondern auch insbesondere Figurentheater.

Um ihr Bonusprogramm zu bewerben, hat eine Marketingagentur für die Bahn zwei Gestalten ersonnen, die wie zwei flauschige, rote Bällchen aussehen. Sie sollen vermutlich an die Bonuspunkte erinnern und hören auf die Namen Säm und Mel. Das dazugehörige Verb lautet sämmeln. Denn sammeln kann ja jeder und das a des ä bietet förmlich an, die beiden Punkte zu (er)tragen. Auf einer eigenen Webseite gibt es gar einen Videoclip, in dem Säm und Mel sogar quatschen können und zum Sämmeln aufrufen.

Meine Meinung? Nun, auch das ist Figurentheater. Einen Umlaut zu einem besonderen Buchstaben zu erkiesen hat Tradition. Auch dreiviertelzwölf hat seit jeher einen Buchstaben mit Augen. Aber warum zum Henker sind die flauschigen Bällchen nicht (Kaiser-)Semmeln? Das hätte dem ganzen die Krone aufgesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.